Kalte Asche

Vor langer Zeit taumelte ich, unsicher
zwar, aber stetig überwältigt vom
Staunen, vom Empfinden, zu Fühlen.

Imstande jederzeit eine Bindung zu sehen
Verloren immer wieder im Sumpf
der so undurchsichtig, aber gewählt.

Den Pfad nun verloren Blicke ich nur noch
Verächtlich, taxierend den Wert, der
Normalität beimisst, obwohl nichts Normal.

Blind mich fühlend kann ich nun
nur noch in kalter Asche stochern
den Schemen nachempfinden, die gewesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s