Verlangen

Lauernd, umkreisend, beobachtend voller Konzentration
ist Verlangen in jeder Facette etwas eigenes, anderes.

Oberflächlich, kratzend mit Klauen, die besitzen
Schürfend nach Substanz, die sonst so dürftig ist.

Erfüllt mit Worten, die so Spontan gedacht, das es
ohne Plan zu Stundenlangen Gesprächen führt.

Verlangen

Offen, um nicht zu sagen, Vulgär, einfach um Bedürfnisse
zu Stillen, Egoistisch wie Uneigennützig.

Verlangen kann Hunger werden, der brüllend im Käfig wütet,
Ohnmächtig, umzusetzen, was sooft vorm Inner’n Auge.

So pfleg ich mein Verlangen, zögerlich nur, Vorsichtig
damit es nicht übergreift und mich verbrennt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s