Gefühlspiegel

Zerbissener Lippen rissiger Worte in
den Spiegel murmelnd, Häme dort
und auch ein bisschen Leid

Entspringen wieder Lieder der Quelle
die versiegelt gewähnt, sprudeln zaghaft
Zögerlich schreitet die wankelmütig Gestalt

über die Seidenballen, Stahlrahmen und
Stoffpuppen bekommen langsam wieder
ein Gesicht, dass anzusehen ich nicht wagte

vieles von den Schwären ist verblasst
ein neuer Tag schimmert in der Kammer
und die Bestien schnurren genügsam

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s