Regen

Der Abend beginnt, inmitten von Reisen und Heim
fällt Regen, prophezeit durch Druck und Zeit und
jeder Dritte Tropfen fällt und zerschellt

als Gedanke, getragen von Zweifel,
geboren von Hoffen an Träumen
ergibt er sich erbarmungsloser Erde

die Kinder die mich begleiteten, als Blitz
hier und da erinnernd, das Sie sind
Gehör sich verschaffend mit Donner

in weitem Raum, wo verloren Sie sind,
weil Ihr Träger sich finden muss, in einer Welt

die so Chaotisch, Zufällig scheint
Wie das Wetter dieser Tage, befreiend
doch voller Druck auf den folgenden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s