Schweigen

Der Luft zum trotze erstickend
Ohnmächtig geballter Fäuste
Trotz auf den Lippen brennend

Schweige ich Brüllend,
Unfähig, Worte zu sprechen, die
Halten sollen, Heilen, Führen
Suchen zu Besitzen, so klar

Und Scharf abzugrenzen wie
die Bilder die ich Seh, jede Minute
abzuwägen, ob Illusion oder nicht

Ist doch das Schweigen wieder so
Laut und Ohrenbetäubend
das alles nur noch taumelt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s