Blinde Erregung

Im warmen Sonnenuntergang gekleide
stolp’re ich durch die Gänge meiner Komplexe

denke an alles, was ist, was sein könnte
jede Faser, jede Zelle bemerkend, die sich bietet

Blind im Mondlicht vor Erregung leuchtet jede Farbe
jedes Segment einer Aktion, jeder Augenblick eines Bildes

voll Schmerzender Sehnsucht fühl ich den Kuss, voller Hitze
seh ich den Körper, voll Faszination betracht ich das Gesicht

einer Sucht gleich an dem Lächeln hängend, wie ein Ertrinkender
in den Augen badend, die Hoffnung im Schoß, das der Blick sieht

mit welch Willem ich erfüllt bin, voller Zwänge alles richtige
zu tun, dieses Gebilde zu pflegen, diesen Baum zu hegen, dessen
Äste so Groß umspannend schon zu erfassen sind, lang bevor Sie gewachsen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s