Viel zu lang

Viel zu lang ist’s her,
das ich Trank von Blut

von Menschen Hand tropfend,
Emotionen, fließend, zähflüssig

wie ein Fluss, gabelnd nach langem Weg
folgend, zwischen Bäumen, Wüste und leerer Statt

Viel zu lang ist es her,
das ich las in Büchern, streichend über Blätter

eigener Geschichten, voller Verbindungen
die so zaghaft und doch so fest

voller Sturm, der reisst an fleisch
dass vernarbend, nur langsam heilend

Viel zu lang ists her,
das ich fand aus der Schale

Harter Kruste, die splitternd
sich stetig entwand

einer Schlange gleich, die
sich häutend, immer neu kleidet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s