Kerzen

Kalt der Morgen, Finster war die Nacht,
die Sonne noch ungeboren, wird getapst in den Kammern,
die Düster noch sind, in meinem Kopf

Unfertig noch all die Gedanken und Lieder die den Tag
bestimmen wird der Verlauf der Farben, der Ton des Grau
variierend in all seinen Facetten in diesen Räumen

nach den Kerzen jedoch Such‘ ich, all dem Schimmer
der einst erhellt‘ all die Gedanken, jedes Flimmern
eine andere bunte Farbe, ein anderer vielsagend Ton

Verzweifelt, Ruhig, Resigniert bald rätsel ich nach
dem Gefühl, das zündend all die Dochte hat entflammt,
so verharr‘ ich, unentschieden noch in all meinen Schatten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s