Fragwürdiges Glück

Jeden Tag aufs neue
halten wir einander fest
und versperren uns vor dem Blick
das wir aneinander vorbei rasen
immer auf den Abgrund zu

Ab ins Schwarze Licht,
ins Ohrenbetäubende Dunkel
übertönen wir mit Süßen Phrasen
und Dreschen das letze Mark

Aus den Menschen, die uns umgeben,
verschweigend das doch jede Puppe nur
ein Pfand für die Zeit der Sehnsucht ist,
mit der wir abzulenken versuchen von uns selbst

Selbst findet man sich immer, wenn es der andere
am wenigsten erwartet man, das es wieder passieren
könnte doch ein einziges mal nur sein, das es Wahr ist,
das Bittersüße Spiel fragwürdigen Glücks

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s