Moralflexibel

Ich lerne immer mehr, euch ein kleines bisschen zu Verachten.
Euch und eure Moralflexibilität.
Eure eigene Moral, die ganze Macht eurer Prinzipien
rechtfertigt euch gegenüber, und jedem der es wagt,
danach zu fragen, was auch immer ihr vorhabt.

„Ich kann das einfach nicht und ich werd‘ es nie mehr“,
„Ich wollte das nie -so-„,
„Ich bin nicht, was du brauchst“,
die eigenen Gefühle als das Maß sämtlicher Dinge,
unverurteilt, akzeptiert, dreht sich eure Moral im Wind,
sobald ihr keinen Kläger mehr seht oder hört,
und suhlt euch dann im Prinzip unschuldiger Glücklichkeit,
schließlich zu Recht, immerhin geht es ja um euch und eure
genickbrechende Existenz.

Wen interessieren schon Prinzipien oder Moral, solang das Spiel
nicht genau nach meinen Regeln läuft?
Gebogen und Gebrochen werden Prinzipien überall dort, wo es
gebraucht wird, und in jeder anderen Situation verteidigt und vereidigt.

Fickt euch und eure Moralische Flexibilität, ihr Verräter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s