Augen

Ich sehe in ein paar Augen,
groß, offen, gefühlvoll,
erkennen mich und lächeln

So bitt ich dich,
lass mich eintauchen in dieses
Meer von Gefühlen, wüsten Gedanken,
lass mich spüren die Wärme, die vom Herz kommt

Lass mich entdecken die Winterwinde aus dem Kopf,
mich umstreicheln von Schemen süßen Duftes,
mich kratzen von Schimären düst’ren Denkens,
lass mich finden die Korallen deiner Art
und Reiten mit den Haien deines Temperaments

So lass mich blicken, tief, in diese
Augen die mich sehen und erkennen

Advertisements

2 Antworten zu “Augen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s