Der See

Du bist Groß, Angenehm, Ruhig und Aufgewühlt, dann und wann.
Du bist Tief, weckst mein Interesse. All diese Wellen, die auf dir kreisen.

Dein seichtes Ufer macht einen schönen Anblick, abwechslungsreich.
Hier Risse, dort Kuhlen, kleine Bäche, die ihm zufließen und ihn verändern.

Dein Wasser ist Kalt am Rand, doch so Schön und Warm im Innern.
Gern nur halte ich mich darin auf.

Doch überlebe ich es, in dich hinein zu tauchen?
Werde ich Luft zum Atmen haben, wenn ich wieder auftauche?

Umfängst du mich willens, mich aufzunehmen, in deiner Mitte?
Schenkst du mir Leben um mich herum, oder tötest du alles darin ab?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s