Hier und dort

Ich bin hier – du bist dort.
Großer Entfernungen Last ruht auf unserer Herzen Himmel.

Und doch Tanzen die Schemen der Sehnsucht und der Hoffnung im Winde.
Streckst deine Hand suchend nach mir, die ich verwehr.

Um zu packen dich, mit mir hinab zu ziehen in den gemeinsamen Abgrund.
Abgründe der Leidenschaft, Sperlingsschwärme der Zufriedenheit an sich.

Entfernungen Dumpfer Last, getragen in den Händen, durch die der Sand
der Zeit fließend entfliehende Momente von Wärme der Körper und Hitze
der Gedanken süßer Nektar benetzend Lippen die suchen des andern
Bekenntnisse besingen was so oft gedacht, noch öfter schon Vermisst.

So sehn ich dich, die du dort, ich hier an meinem Ort, sacht behütet
in meinem Kokon deiner Gefühle der mich hegt und besitzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s