Wollust & Fleisch

Ein Gefühl, entstanden aus Sympathie.
Hundertfach verstärkt durch funkelnder Augen Bilder.
Befreit durch säuselnder Stimme Worte.

Ruft Wollust, Blind nach dir. Verlangt Tastend, nach deinem Körper.
Zu Verschlingen deinen Erdbeermund voller Kraft.
Zu Heben deinen Leib, voller Konzentration.

Wollust, Dunkle Macht, gleißender Trieb.
Vergeht in Sehnsucht, empfundener Liebe.
Zu dir, und nie wieder fort in jenem Moment.

Spinnt die Geschichte weite Kreise,
bunter Bilder Farben leuchten auf,
zu Füllen der Leeren Kammern Plätze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s