Nephilim

Ein Wesen ist in mich gedrungen.
Sich zeigend als Nephilim,
Himmlisch Wesen, besonders geboren,
mit Grauen Schwingen, riesengroß
umfängt er mich mit sanften Lächeln.

Geschlossener Augen lächelnd lass ich
umgarnen mich, fallend, in Hoffnung,
dieses mal zu Fallen, jedoch
nicht allein, sondern in einem ganzen,
einem Abgrund, der nicht Bodenlos.

Verschmolzen zu einem Ball aus Emotion
und Körper, Heiss und Kalt zugleich,
sehnt meine Seele nach narbenheilend
Händen, die Berühren, nicht Verbrennen.

Advertisements

3 Antworten zu “Nephilim

  1. Hmm sehr tiefblickend, man merkt, dass du nach etwas oder jemanden suchst?!
    Auf jeden fall ist es sehr gut und bewegend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s