Ereb – der Einsame

Wo immer ich bin ist es bei mir.
Dieses Monster. Hässlich, entstellt, mit meinem Gesicht.
Ereb nennt es sich, die Einsamkeit

«Sämtliche Knochen werde ich Dir brechen. Das Herz dir herausreissen und deinen Puls Trinken.» – das Droht es mir immer wieder.
Doch wenn dort jemand bei mir ist, finde ich ihn nicht. Dann ist er hinfort.
Aber wenn er in Schatten mich umschleicht bedrückt es mich, unheimlich.
Wird es mich je in Frieden lassen?

Advertisements

Eine Antwort zu “Ereb – der Einsame

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s